Home|Der Beitrag zur privaten Krankenversicherung ist von vielen Faktoren abhängig

Der Beitrag zur privaten Krankenversicherung ist von vielen Faktoren abhängig

Für den Eintritt in eine private Versicherung ist Ihr Gehalt wichtig – außer Sie sind Beamter, Selbstständiger, Student oder Freiberufler. Erfüllen Sie die Voraussetzungen für einen Beitritt, hat das Einkommen keine Auswirkung auf den Beitrag. Das ist ein entscheidender Unterschied zu der GKV, in der die Prämien streng nach Einkommen gestaffelt sind.

In der GKV gilt: Wer mehr verdient, der zahlt auch mehr. Viele besonders gut verdienende Versicherte müssen in diesem System mit hohen Kosten rechnen. In der PKV gilt das nicht. Ein höheres Gehalt sorgt hier nicht dafür, dass die Beiträge steigen. Deshalb fahren Sie hier vor allem mit einem hohen Verdienst im Vergleich zur GKV oft deutlich besser.

Die Tarife in der PKV richten sich vor allem nach folgenden Kriterien:

  • Dem Anbieter selbst
  • Dem gewählten Tarif
  • Der Tatsache, ob Sie eine Vollversicherung oder eine Zusatzversicherung wünschen
  • Ihrem Alter bei Eintritt in die Versicherung
  • Etwaigen Erkrankungen im Vorfeld (Risikoaufschläge)
  • Ihrem Gesundheitszustand bei Ihrer Aufnahme

Einen großen Einfluss auf die Tarife, die Ihnen angeboten werden, hat die Gesundheitsprüfung, die Sie vor einer Aufnahme in eine private Versicherung absolvieren müssen. Deshalb ist die PKV vor allem für junge und gesunde Personen zu empfehlen. Ältere Personen und solche, die in Ihrer Vergangenheit beispielsweise unter chronischen Krankheiten oder psychischen Beschwerden litten, haben weniger Chancen auf günstige Tarife in der PKV. In diesem Fall funktioniert häufig nur noch ein Ausschluss bestimmter Leistungen für einige Krankheiten. Sie suchen kompetente Beratung für die Prüfung Ihrer Gesundheit? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Chat, Email oder Telefon!

Unterschiede nach dem Geschlecht dürfen die Versicherer dagegen seit 2012 nicht mehr vornehmen. Deshalb handelt es sich nun bei allen in der PKV angebotenen Tarifen um Unisex-Tarife. Außerdem wird mittlerweile ein Basistarif angeboten, der unabhängig von der Gesundheitsprüfung gestaltet ist und grob die gleichen Leistungen umfasst, die Ihnen als gesetzlich Versichertem geboten werden. Damit soll vor allem Personen, die sich trotz geringer Einnahmen privat versichern müssen, eine Alternative zur GKV geboten werden. Wenn Sie den Basistarif Ihrer Versicherung nutzen möchten, kann der Versicherer Sie nicht ablehnen. Das Wahlrecht zur Aufnahme von Kunden gilt beim Basistarif nicht!

Beachten Sie also bei den Versicherungsbeiträgen der PKV:

  • Ihr Einkommen ist nur für die Aufnahme entscheidend.
  • Maßgeblich für die Höhe der Beiträge sind vor allem das Eintrittsalter und die Ergebnisse der Gesundheitsprüfung
  • Besondere finanzielle Vorteile genießen junge und gesunde Versicherte sowie solche, die einen hohen Verdienst aufweisen.
  • Ältere und chronisch kranke Patienten riskieren höhere Beiträge, haben aber die Möglichkeit, bestimmte Leistungen ausschließen zu lassen.