Home|Die gesetzliche Krankenversicherung – ein Überblick

Die gesetzliche Krankenversicherung – ein Überblick

Für die gesetzliche Krankenversicherung sind die Krankenkassen zuständig. Sie sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bund und Ländern unterstehen.

Die Unterschiede zwischen den Krankenkassen sind marginal. Ein gemeinsamer Katalog kennzeichnet die Kassen, so dass Sie als Versicherter bei jeder Krankenkasse fast die gleichen Leistungen erhalten. Diese lassen sich meist nur in Form von privaten Zusatzversicherungen gegen Zusatzbeiträge erweitern. Für die Höhe der Tarife ist in der GKV das Einkommen entscheidend. Das bedeutet, wer mehr verdient, zahlt auch mehr, bekommt aber dieselbe Versorgung wie ein Mitglied, das weniger zahlt. In dieser Hinsicht haben Versicherte kaum Möglichkeiten, Kosten zu drücken. Allerdings wird jedes Jahr neu eine Grenze festgesetzt, über die die Beiträge von Mitgliedern der Krankenkassen nicht steigen können.

Wer ein Anrecht auf die GKV hat, der darf von den Krankenkassen nicht abgelehnt werden. Das ist ein entscheidender Unterschied zu der privaten Variante. Auch ihre gesundheitlichen Verhältnisse werden in der GKV nicht geprüft.

Grundsätzlich sind viele Menschen zunächst gesetzlich versichert. Manche haben auch gar nicht die Möglichkeit zu einem Wechsel in die PKV. Das gilt vor allem dann, wenn Ihr Einkommen als Angestellter die sogenannte Versicherungspflichtgrenze nicht übersteigt. In diesem Fall bleiben Sie gesetzlich versichert.

Abgerechnet wird in den Krankenkassen nach dem Sachleistungsprinzip. Das heißt, wenn Sie zum Arzt gehen, rechnet dieser im Anschluss direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie haben mit der Bezahlung meist nichts zu tun. Wie hoch die Kosten für die Behandlung ausfallen, ist in Fällen, in denen die Krankenkassen für die Versorgung aufkommen, ebenfalls nicht von Bedeutung für Sie

In der GKV finden Sie Vertreter der unterschiedlichsten Berufe vor. Beamte sind aber zum Beispiel eher selten vertreten, da sich für sie eine Kombination aus Beihilfe und privater Versicherung eher anbietet.

Die wichtigsten Punkte zur GKV im Überblick:

  • Alle Krankenkassen weisen ähnliche Leistungen auf
  • Der Beitrag orientiert sich an der Höhe des Einkommens
  • In der GKV werden Versicherte nicht abgelehnt
  • Angestellte mit einem Einkommen unter der Pflichtgrenze müssen sich in der GKV versichern
  • Leistungen in der GKV werden direkt zwischen Arzt und Krankenkasse abgerechnet