Home|Die Krankenversicherung für Selbstständige ist flexibel

Die Krankenversicherung für Selbstständige ist flexibel

Auch als Selbstständiger profitieren Sie von den vielen Möglichkeiten innerhalb der PKV. Sie können die Versorgung Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen und auch in einen günstigeren Tarif wechseln, wenn es mit den Geschäften einmal weniger gut läuft.

Auf zwei Dinge sollten aber gerade Freiberufler und Selbstständige achten:

  1. Ein hoher Eigenbehalt ist verlockend, um Kosten zu sparen. Vor allem gilt dies, wenn Sie am Anfang Ihrer Tätigkeit stehen und noch wenig Geld verdienen. Auf der anderen Seite ist die damit verbundene Gefahr nicht zu unterschätzen. Denn wenn der Ernstfall einmal eintritt und Sie länger krank werden, fällt im Regelfall auch der Verdienst weg. Dann wird Ihre Situation umso schwieriger, müssen Sie auch noch hohe Kosten für eine Behandlung aus eigener Tasche zahlen.
  2. Verzichten Sie in der privaten Versicherung nicht auf das Krankentagegeld. Denn müssen Sie bei einer Krankheit erst einmal sechs Wochen warten, bis Sie Krankengeld erhalten, benötigen Sie dafür Erspartes, das nicht jeder Selbstständige besitzt. Dasselbe gilt, wenn Sie die GKV vorziehen. Hier können Sie einen entsprechenden Wahltarif wählen.Allgemein gilt: Als Selbstständiger oder Freiberufler erhalten Sie keinen Zuschuss eines Arbeitgebers. Dieser wird auch nicht ersatzweise von öffentlichen Stellen übernommen