Home|Die Preise privater Policen orientieren sich an den Leistungen

Die Preise privater Policen orientieren sich an den Leistungen

Während Sie weder einen Einfluss auf Ihre Krankheitsgeschichte noch auf Ihr Alter haben, können Sie sich die Leistungen, die Ihr Tarif beinhalten sollte, im Regelfall aussuchen. Hier ist das Angebot breit gefächert. Ihnen stehen vom Basisangebot bis zur Luxusvariante die unterschiedlichsten Pakete zur Verfügung. Diese können Sie nach Ihren Wünschen auch noch ergänzen. Allerdings geht jede Zusatzleistung auch mit einem höheren Tarif einher. Deshalb sollten Sie sich darüber klar werden, welche Leistungen Ihnen wirklich wichtig sind und welche eher eine zweitrangige Bedeutung haben. Schließlich besteht ein Vorteil der PKV gegenüber der gesetzlichen Versicherung auch darin, dass Sie durch den Verzicht auf nicht benötigte Leistungen viel Geld sparen können.

Oft genannt als Beispiel für eine besondere Leistung im Rahmen der PKV wird die Chefarztbehandlung im Krankenhaus. Ob Ihnen diese am Herzen liegt, müssen Sie selbst entscheiden. Sie sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Schließlich stellt sie einen günstigen Weg dar, im Ernstfall schnellen Zugang zu einem Spezialisten zu erhalten. Ein solcher ist im Normalfall mit hohen Kosten verbunden.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Leistungen, die von Versicherungen zusätzlich zur Grundversorgung angeboten werden und die oft in Anspruch genommen werden. Dazu gehören beispielsweise:

  • Zahnärztliche Leistungen wie Zahnersatz oder Behandlungen
  • Leistungen von Heilpraktikern
  • Heil- und Hilfsmittel wie Brillen oder Hörgeräte
  • Ambulante Kuren
  • Krankentagegeld noch vor dem 42. Tag der Erkrankung und Krankenhaustagegeld
  • Freie Krankenhauswahl
  • Teurere Medikamente

Die Liste ließe sich noch lange fortführen. Grundsätzlich gibt es kaum etwas, was Ihnen ein Versicherer im Bereich der PKV nicht anbieten würde, schließlich verdient er an Zusatzleistungen. Was davon sich in Ihrem Fall bezahlt macht, ist eine individuelle Entscheidung, die Sie sorgfältig treffen sollten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich einen Teil Ihrer Beiträge bei ausbleibender Nutzung von Leistungen zurückerstatten zu lassen. Dadurch können Sie erhebliche Kosten sparen. Davon profitieren Sie aber natürlich nur, wenn Sie selten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

Übrigens: Ein Wechsel in einen anderen Tarif innerhalb Ihrer Gesellschaft ist zu jedem Zeitpunkt möglich. In diesem Fall verlieren Sie auch Ihre Rückstellungen für das Alter nicht. Wenn Ihr neuer Tarif keine Mehrleistungen gegenüber dem alten enthält, müssen Sie dafür auch keine Gesundheitsprüfung ablegen. Natürlich ist es aber mit weniger Aufwand verbunden, wenn Sie sich gleich zu Beginn für den richtigen Tarif entscheiden.