Home|Zusatzversicherungen in der PKV – Ergänzung für einen Rundumschutz

Zusatzversicherungen in der PKV – Ergänzung für einen Rundumschutz

Private Zusatzversicherungen sind auch bei in der GKV Versicherten beliebt. Denn damit können Lücken gefüllt werden, die im Ernstfall für hohe Kosten verantwortlich sind. Dabei handelt es sich oft um Leistungen, auf die Sie nicht einfach verzichten können, für die Sie aber als gesetzlich Versicherter kaum Geld erhalten. Beliebte Leistungen in diesem Zusammenhang betreffen:

  • Kosten für Hilfsmittel wie Brille oder Hörgerät. Von der GKV erhalten Sie hier meist nur einen Bruchteil der Kosten.
  • Spezielle Leistungen im Krankenhaus. Das betrifft zum Beispiel eine Behandlung durch den Chefarzt oder das Recht auf Einzel- oder Zweibettzimmer. Ersteres sollte nicht unterschätzt werden. Denn ein direkter Zugang zum Spezialisten kann sehr teuer sein. Er gewährleistet aber eine besonders gute Behandlung.
  • Ein Krankenhaustagegeld ist eine Art Taschengeld, das Sie bei einem stationären Aufenthalt bekommen. Wofür Sie dieses verwenden, liegt bei Ihnen. Es bietet sich an, damit beispielsweise eine Betreuung für die eigenen Kinder zu bezahlen. Manche Patienten verwenden die Summe auch für Leistungen im Krankenhaus wie TV.
  • Pflegezusatzversicherungen tragen dazu bei, dass Sie, werden Sie pflegebedürftig nicht auf die Hilfe von Angehörigen angewiesen sind. Die Kosten, die die GKV in diesem Fall übernimmt, reichen dafür kaum aus. Ein solcher Tarif ist eine Investition in die Zukunft.
  • Eine Zahnzusatzversicherung wird sehr oft gewählt. Denn in diesem Bereich trägt die GKV nur einen Bruchteil der Kosten. Gerade bei Zahnersatz können diese aber sehr hoch ausfallen. Sind Sie auf einen solchen angewiesen, können Sie in der Regel nicht einfach Nein sagen.
  • Auch für Kuren können Zuschüsse vereinbart werden.

Bei einem Urlaub ist eine Reisekrankenversicherung für das Ausland auf jeden Fall ratsam. In Ländern der EU zahlt zwar die GKV die Kosten für Ihre Behandlung. An anderen Orten sind Sie aber gar nicht versichert. Außerdem wird ein Rücktransport grundsätzlich nicht gezahlt. Dieser ist aber mit hohen Kosten verbunden. Mit einer Zusatzversicherung einer privaten Krankenversicherung müssen Sie sich darüber im Urlaub keine Gedanken machen. Eine solche erhalten Sie schon zu sehr günstigen Preisen und sie kann einfach abgeschlossen werden. Dauert Ihr Urlaub länger oder planen Sie mehr Reisen in einem Jahr, so lohnt sich auch eine entsprechende Versicherung für ein Jahr. Mehr als 25 Euro müssen Sie dafür kaum bezahlen. Dafür genießen Sie auf Reisen ein gutes Gefühl.

Zusatzversicherungen sind breit gestreut. Da die privaten Krankenversicherungen damit Geld verdienen, werden Ihnen die unterschiedlichsten Leistungen angeboten. Auch hier gilt, führen Sie einen Vergleich durch und wählen Sie mit Bedacht. Zwar handelt es sich bei solchen Tarifen meist um eher kleine Beiträge. Mit der Zeit spielen aber auch diese eine Rolle. Vor allem sollten Sie bei Bedarf auch wirklich einen Nutzen daraus ziehen. Wenn sich dann herausstellt, dass Ihre Zusatzversicherung nicht die Kosten abdeckt, von denen Sie ausgegangen sind, ist die Enttäuschung groß. Achten Sie also auch in diesem Fall auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das billigste Angebot ist nicht immer auch das Beste.